Einführung

„Ein fast magisches Erlebnis.“

Kölner Stadt-Anzeiger

Die Lieder in Bildern sind ein ambitioniertes interdisziplinäres Projekt aus Lyrik, Malerei und Musik und nehmen das Publikum mit auf eine Reise, eine Reise durch die Natur, die Zeit und in die eigene Psyche, eine Reise, auf der Zeit und Raum sich auflösen können und die Künste miteinander verschmelzen.

Mit großem Publikumserfolg ist die Konzert-Ausstellung auf internationalen Festivals, in Kulturstätten, Kirchen, Konzert- und Kammermusiksälen präsentiert worden.

Die Presse spricht von einem „fast magischen Erlebnis“, von „bleibender Schönheit“, einer „Explosion der Farben“, der „Ermöglichung des Unmöglichen“ und dem „wohl bedeutendsten Zyklus von Harfenliedern“.

 
 

Ausführende

Die renommierte Kunsthistorikerin Dr. Silke Bettermann (Beethoven-Haus Bonn) begleitet das Projekt und führt das Publikum auf spannende und wissenschaftlich fundierte Weise in Malerei und Musik ein und erläutert deren synästhetische Verschmelzung.

Hervorragende Musikerinnen und Musiker interpretieren die Komposition und lassen die silbrige Farbe der Harfe und den glockenhellen Ton des Soprans zu einer ätherisch-schwebenden Klangfarbe verschmelzen. Hierzu gehören die Harfenisten Andreas Mildner (WDR Sinfonieorchester) und Jie Zhou oder die Sopranistin Theresa Nelles.

„Am Ende bleibt Schönheit.“

Informationen für Veranstalter

Die Präsentation des Kunstprojekts ist effektvoll und publikumswirksam in für Kammermusik geeigneten Räumen möglich – in Kirchen, Kammermusiksälen, Empfangshallen, Galerien und Museen.

Für die Veranstalter ist der logistische Aufwand vergleichsweise überschaubar; die Bilder werden während der Aufführung der Komposition präsentiert und können gehängt oder auf Staffeleien ausgestellt werden. Auf Wunsch können die Bilder im Anschluss in einer Dauerausstellung präsentiert werden.

Wenn Sie Fragen zum Projekt haben oder die Konzertausstellung für Ihr Haus oder Ihre Firma buchen möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Impressionen

 

Künstler

Ernst-Martin Heel, Maler

Ernst-Martin Heel, Maler

Ernst-Martin Heel wird 1950 in Bonn geboren.

Angeregt durch die kulturellen Einflüsse der 60er Jahre setzt er sich bei seinem Studium der Germanistik und Geschichte, zunächst in Bonn und später an der Universität Freiburg, auch intensiv mit den Ausdrucksformen und Theorien moderner bildender Kunst auseinander.

Der inhaltlichen und formalen Weiterentwicklung seiner Malerei bleibt Ernst-Martin Heel über vier Jahrzehnte verpflichtet, wobei sein Atelier in Bonn Zentrum seiner künstlerischen Tätigkeit bleibt.

heel-kunst.de

Markus Schönewolf, Komponist

Markus Schönewolf, Komponist

Markus Schönewolf ist freischaffender Komponist.

Herausragende Solisten wie Andreas Mildner (WDR) oder Alja Velkaverh-Roskams (Gürzenich-Orchester), zahlreiche Kammermusikensembles und Orchester interpretieren Schönewolfs Musik.

Schönewolf ist Gast zahlreicher Musikfestivals und arbeitet an großen Auftragskompositionen aus dem In- und Ausland. Mit seiner Musik wurden Instrumenten-Neuentwicklungen einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt, Musikfestivals eröffnet und Kulturstätten eingeweiht. Der renommierte Kulturkririker Manfred Osten kommentierte Schönewolfs Werke und führte auch bei Konzerten differenziert und voller Anerkennung in verschiedene Kompositionen ein.

schoenewolf.com

Kontakt

Pressemappe herunterladen